MÄDCHEN, MÄDCHEN

MÄDCHEN, MÄDCHEN

Kinostart 2001

Wie kommen sie endlich zu einem Orgasmus? Andere Mädchen, wie die attraktive Chayenne, scheinen dagegen wahre Meister in der Kunst der Liebe zu sein. Bei einem Volleyballmatch müssen Inken, Victoria und Lena betreten zuhören, wie Chayenne mit ihren multiplen Orgasmen angibt. Also macht Inken Schluss mit ihrem Freund und gibt eine Kontaktanzeige auf, Victoria flirtet übers Internet und Lena verliebt sich unsterblich in Nick, den Schwarm aller Mädchen. Nach einigen vergeblichen Versuchen kommen Lena, Inken und Victoria deprimiert zu dem Schluss, dass Orgasmen sowieso nur eine Erfindung der Männer sind, um die Frauen rumzukriegen. Darauf können sie verzichten! Aber meistens kommt es anders, als man denkt – ein turbulenter Sommer beginnt.

ZURÜCK

  • Kamera: Axel Sand
  • Ton: Frank Heidbrink
  • Kostümbild: Natascha Crutius-Noss
  • Casting: Nessie Nesslauer