KIRSCHBLÜTEN-HANAMI

KIRSCHBLÜTEN-HANAMI

Kinostart 06.03.2008

Nur Trudi weiß, dass ihr Mann Rudi Krebs im Endstadium hat. Und es liegt an ihr, ob sie es ihm mitteilen will oder nicht. Der Arzt schlägt eine letzte gemeinsame Unternehmung vor, etwas, was die beiden sich vielleicht schon länger vorgenommen, aber nie getan haben. Trudi beschließt, die schwere Erkrankung geheim zu halten und den Rat zu befolgen. Sie überredet Rudi, mit ihr die Kinder und Enkelkinder in Berlin zu besuchen. Doch dort angekommen, müssen die beiden feststellen, dass ihre Kinder mit ihrem eigenen Leben viel zu beschäftigt sind, um sich um die Eltern zu kümmern. Die beiden beschließen daraufhin, in ein Hotel an die Ostsee zu fahren. Dort stirbt plötzlich Trudi - Rudi ist völlig aus der Bahn geworfen und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Als er dann auch noch von der Freundin seiner Tochter erfährt, dass Trudi das Leben, das sie leben wollte, offenbar aus Liebe zu ihm geopfert hat, sieht er seine verstorbene Frau mit neuen Augen. Er beginnt, ihr verpasstes Leben wieder gut zu machen.

ZURÜCK

  • Kamera: Hanno Lentz
  • Ton: Marc Parisotto
  • Szenenbild: Bele Schneider
  • Kostümbild: Sabine Greunig
  • Casting: Nessie Nesslauer

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2008 in Silber

Deutscher Filmpreis 2008 Elmar Wepper / Bester Hauptdarsteller

Deutscher Filmpreis 2008 Sabine Greunig / Bestes Kostümbild

Bayerischer Filmpreis für Molly von Fürstenberg und Harald Kügler - Beste Produzenten

Bayerischer Filmpreis für Elmar Wepper - Bester Darsteller

Seattle Int. Film Festival : Golden Space Needle Award Best Film (Audience Award)

Cabourg Romantic Days: Prix de la Jeunesse

Festival de Chatenay Malabry 2008: Audience Award

Europäischer Filmpreis: Nominierung Elmar Wepper

Golden Globe Award: shortlisted as nominee for best foreign language feature film

Festival of German Films London 2008: Audience Award

Cine Europa Festival Santiago de Compostela 2008: Best Film

Merida Film Festival Spain 2008: Youth Prize Best Film

Cuenca Film Festival 2008: Best Film

Cleveland Int. Film Festival 2009: Audience Choice Award

Teilnahme Wettbewerb der 58. Berlinale